05.10.2021 10:25 |

Freispruch

Afghane vor Gericht: „Ich habe alles erfunden“

„Ich habe alles erfunden, weil ich dachte, mit der Geschichte, vier Taliban getötet zu haben, bekomme ich in Österreich Asyl. Das Ganze hat nie stattgefunden“, so die Erklärung des Afghanen beim heutigen Prozess am Klagenfurer Landesgericht. Vorgeworfen wurde dem Mann, dass er vor fast sechs Jahren in Kunduz vier Talibankämpfer gezielt erschossen haben soll, nach dem sie seinen Vater aus Blutrache getötet hatten. Es gab einen Freispruch.

Zudem hatte sich der afghanische Staatsangehörige (28) erwartet, als Held gefeiert zu werden - und nicht wegen Totschlag vor Gericht zu landen.

Der „Krone“-Bericht über einen Taliban-Prozess am Klagenfurter Landesgericht hatte schon im Vorfeld für Diskussionen gesorgt: Warum wird eine Straftat im Ausland bei uns angeklagt? Weil, wie Justizsprecher Christian Liebhauser ausgeführt hat, eine Strafverfolgung in Afghanistan nicht möglich gewesen sei und der mutmaßliche Täter in Österreich lebt.

Vorgeworfen dem Mann, dass er vor fast sechs Jahren, am 10. November 2015, bei einem Massaker in Kunduz vier Talibankämpfer gezielt erschossen hätte - nachdem sie seinen Vater aus Blutrache getötet hatten und auch er selbst in Lebensgefahr schwebte.

Daher wurde auch kein Mord, sondern eine „heftige allgemein begreifliche Gemütserregung“ angenommen, was Totschlag und eine Strafdrohung zwischen fünf und zehn Jahren bedeutet. Hier sind dann auch nicht Geschworene zuständig, sondern ein Schöffensenat unter Richterin Ute Lambauer. Dieser kam zu dem Schluss, dass der Afghane die Wahrheit sagt, die Geschichte erfunden ist - daher Freispruch!

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)