26.09.2021 13:05 |

Grand Prix in Sotschi

Motorenwechsel: Auch Valtteri Bottas strafversetzt

Auch Mercedes-Pilot Valtteri Bottas wird nach einem Motorenwechsel vor dem Formel-1-Grand-Prix von Russland in der Startaufstellung strafversetzt. Der Finne geht am heute nur von Position 17 in das Rennen am Schwarzen Meer, in der Qualifikation am Samstag war Bottas nur auf Rang sieben gekommen.

Wegen eines unerlaubten Motorenwechsels werden auch WM-Spitzenreiter Max Verstappen (Red Bull), Charles Leclerc (Ferrari) und Nicholas Latifi (Williams) nach hinten zurückversetzt. Verstappen droht als Letztem der Verlust der Gesamtführung.

Der 23-jährige Niederländer hat fünf Punkte Vorsprung vor Weltmeister Lewis Hamilton, der das 15. von 22 Saisonrennen von Startplatz vier aus in Angriff nimmt. Auf der Pole steht überraschend und zum ersten Mal Lando Norris im McLaren.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol