23.09.2021 14:39 |

Corona polarisiert

„Politikern Schuld zu geben, wäre zu einfach“

Geimpfte gegen Ungeimpfte: Die Pandemie spaltet die Gesellschaft. „Die Impfung war der große Hoffnungsschimmer. Man hat gesagt, 2021 wird sich alles ändern. Und schon langsam merkt man, dass es eigentlich gar nicht anders ist. Es könnten wieder Lockdowns kommen“, sagt Kommunikationscoach Patrick Nini. Hinter der Pandemie stecke eine Menge Angst.

Für alles den Politikern die Schuld zu geben, wäre zu einfach. Man müsse hier auch Eigenverantwortung an den Tag legen. „Eine gute und offene Kommunikation zu Andersdenkenden ist aus meiner Sicht genauso wichtig, wie Abstand halten und Maske tragen.“ Zusammenhalt sei die Aufgabe eines jeden einzelnen. „Da muss man reflektiert und gelassen sein und auch den Druck herausnehmen“, so Nini weiter.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)