19.09.2021 07:31 |

Hätte WM kommentiert

Ex-Rad-Star Sörensen bei Unfall in Belgien getötet

Der frühere dänische Radprofi Chris Anker Sörensen ist am Samstag bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Er wurde lediglich 37 Jahre alt.

Wie die Internationale Radsportunion (ICU) mitteilte, starb der 37-Jährige bei einem Zusammenstoß seines Fahrrades mit einem Fahrzeug in Belgien. Sörensen hätte für das dänische Fernsehen die Rad-WM in Flandern kommentieren sollen.

„Mit großer Trauer haben wir vom Tod unseres guten Kollegen Chris erfahren“, sagte ein Sportmoderator des dänischen Senders TV2. Sörensen hatte seine Profi-Karriere im Jahr 2018 beendet. Im Jahr 2015 war er dänischer Meister gewesen. 2010 hatte er eine Etappe des Giro d‘Italia gewonnen.

Seine Kletterqualitäten zeigte er auch bei der Österreich Rundfahrt, wo er im Jahr 2008 die traditionelle Bergetappe auf das Kitzbüheler Horn gewann.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)