17.09.2021 09:55 |

Verspätet zugegeben

FPÖ Wels „covert“ Wahlkampf-Video von Schröder

Eine Wasserfläche, die das Sonnenlicht reflektiert, stimmungsvolle Klaviermusik und eine Stimme aus dem Off, die sagt: „Für mich ist Politik viel mehr als ein Job. Der eigentliche Antrieb sind persönliche Visionen.“ Alles in allem ein gut gemachter Wahlwerbespot der FPÖ Wels, wenn auch mit recht allgemeinen Formulierungen. Allerdings ist das Video offenbar abgekupfert von einem Wahlwerbevideo des damaligen SPD-Kanzlerkandidaten Gerhard Schröder aus dem Jahr 1998. Die Inszenierung ist ähnlich, der gesprochene Text in weiten Teilen identisch.

Am 26. September tritt Andreas Rabl bei der Gemeinderatswahl wieder an, um sein Bürgermeisteramt zu verteidigen. Gepostet wurde das Wahlvideo am 14. September auf seine private Facebook-Seite, zunächst nur mit dem Text „Ich brauche Ihre Unterstützung!“ Erst am nächsten Tag wurde der Beitrag bearbeitet und dazugeschrieben, dass der Spot „in weiten Bereichen bewusst angelehnt an das erste große Wahlvideo von Gerhard Schröder“ sei (siehe Screenshot). Gleich mit dem neueren Text wurde das Video auch auf Rabls offizieller Fan-Seite gepostet.

Als Erstes postete der User „wimmi“ am Donnerstag eine Gegenüberstellung der beiden Wahlkampfspots auf die Online-Plattform Reddit, daraufhin wurde das Video auf Twitter verbreitet, wo es inzwischen weite Kreise zieht (siehe unten).

Text fast komplett übernommen
„Kanzlerkandidat“ wird im FPÖ-Video freilich durch „Bürgermeister“ ersetzt, ansonsten ist Andreas Rabl 2021 das Gleiche wichtig wie Gerhard Schröder aus dem Jahr 1998: die Jugend, die Schaffung der Arbeitsplätze und der Erhalt einer intakten Umwelt. FPÖ-gerecht ergänzt Rabl in seinem Video aber noch die Themen Sicherheit und Integration. Auch bildlich greift Rabl auf den über 20 Jahre alten SPD-Spot zurück: Schröder, damals noch Ministerpräsident von Niedersachsen, wandelt am Nordseestrand, Andreas Rabl spaziert im Video die Traun entlang.

Die Schlussbotschaft hat der Bürgermeister im Wahlkampf wieder eins zu eins vom jetzigen Ex-Politiker Schröder übernommen: „Ich möchte den Menschen eine Perspektive geben. Sie sollen sich auf morgen freuen können. Dafür werde ich mich einsetzen“, sagen beide in ihren Videos. Nur Rabl will den Menschen auch noch „Stabilität“ geben. 

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol