Dragovic gewinnt

Ex-Austria-Trainer Stöger verliert in Leverkusen

West Ham United hat nach der Auftaktrunde in der Rapid-Gruppe H die Tabellenführung in der Europa League übernommen. Der englische Gruppenfavorit setzte sich bei Dinamo Zagreb mit 2:0 durch und liegt dank des besseren Torverhältnisses vor Genk (1:0 bei Rapid). Im Sturm-Graz-Pool B trennten sich PSV Eindhoven und Real Sociedad 2:2. Peter Stöger verlor bei seiner Rückkehr nach Deutschland mit Ferencvaros Budapest in Leverkusen nach Führung mit 1:2.

Sein Landsmann Oliver Glasner ist mit Eintracht Frankfurt auch nach sechs Bewerbspartien noch sieglos, das Heim-1:1 gegen Fenerbahce war das vierte Unentschieden in Folge. Der Oberösterreicher musste die Partie wegen einer Sperre aus dem Vorjahr von der Tribüne aus mitverfolgen. Dafür durfte Martin Hinteregger bei den Hausherren durchspielen. Der deutsche Ex-Weltmeister Mesut Özil brachte Fenerbahce nach langer VAR-Intervention in Führung (10.), Sam Lammers gelang der Ausgleich (41.).

Stöger durfte zwar einen Traumstart nach einem von Ryan Mmaee abgeschlossenen Konter bejubeln (8.). Das bessere Team war aber von Beginn weg Leverkusen, das noch vor der Pause durch Exequiel Palacios zum Ausgleich kam (37.). Jungstar Florian Wirtz stellte den Auftaktsieg für die dominante Werkself nach einem groben Patzer in der ungarischen Defensive sicher (69.). ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger fehlte aufgrund seiner Knieverletzung.

In Zagreb spritzte Michail Antonio nach einem missglückten Rückpass der Heimischen erfolgreich dazwischen und erzielte das 1:0 für West Ham (22.). Als die Kroaten nach der Pause gefährlicher wurden, legten die „Hammers“ entscheidend nach. Der englische Teamspieler Declan Rice schloss ein Solo über das halbe Feld durch die Beine von Dinamo-Goalie Dominik Livakovic zum 2:0 ab (50.).

In Eindhoven erzielte Mario Götze das 1:0 für PSV (31.) und bereitete das 2:2 durch Cody Gakpo vor (54.). Dazwischen scorten Adnan Januzaj (34.) und Alexander Isak (39.) für Real Sociedad. Phillipp Mwene war bei den Gastgebern bis zur 68. Minute im Einsatz.

Siegreich in die Europa League startete Aleksandar Dragovic mit Roter Stern Belgrad. Der ÖFB-Teamverteidiger feierten mit den Serben einen 1:0-Heimsieg gegen den portugiesischen Club Braga. Die trefferreichste Partie fand in der Stöger-Gruppe G statt. Betis Sevilla besiegte Celtic Glasgow mit 4:3.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)