15.09.2021 08:00 |

Kaum Probleme gemeldet

Neues Schuljahr startete mit PCR-Testmarathon

Die erste Runde an Spül-Tests in den Schulen dürfte überwiegend komplikationslos verlaufen sein. Das hört man zumindest von verantwortlichen Schulleitern. Auch die Eltern-, Schüler- und Lehrervertreter sind positiv überrascht. Doch vereinzelt wird auch Kritik laut – Hauptpunkt: Die Tests nehmen zu viel Zeit in Anspruch.

Am Dienstag hieß es für die Schüler im gesamten Bundesland erstmals „Alles spült!“ – mit Ausnahme der Volksschule Nonntal. Dort wurde nämlich schlichtweg kein Material für die Tests geliefert – laut Landesrätin Daniela Gutschi (ÖVP) ein Einzelfall. Ansonsten sind alle Beteiligten aber grundsätzlich zufrieden. „Es hat heute wirklich reibungslos funktioniert, auch wenn die Vorbereitung sehr aufwändig war“, erzählt Direktor Klaus Schneider vom Akademischen Gymnasium in Salzburg. Ähnliches berichtet auch Schulleiter Volker Hagn von der HTL Hallein auf „Krone“-Anfrage: „Wir hatten mit den Vorbereitungsarbeiten wirklich alle Hände voll zu tun, aber das hat sich gelohnt.“

„Es geht uns wertvolle Unterrichtszeit verloren“

Landeselternvertreterin Sabine Gabath zeichnet ein etwas differenzierteres Bild. Vor allem Volksschüler bräuchten im Gegensatz zu älteren Kindern und Jugendlichen noch viel Unterstützung von den Lehrern. „Ich schätze, dass wir durch die Testungen ungefähr eine Stunde Unterrichtszeit pro Schulwoche verlieren, die die Kinder dringend brauchen würden“, so Gabath abschließend.

„Unsere Klasse war in 5 Minuten durchgetestet“
Bei den höheren Schulstufen hat es kaum Probleme gegeben, wie Landesschulsprecherin Theresa Golser sagt. „Es war super schnell erledigt. In nur 5 Minuten war meine ganze Klasse durchgetestet“, freut sich die 17-Jährige. Mit den Testergebnissen rechnet man bis Mittwochfrüh.

Benedict Grabner
Benedict Grabner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol