26.07.2021 15:36 |

4,3 Meter Spannweite

Polizei zog riesige Drogen-Drohne aus dem Verkehr

Im spanischen Malaga hat die Polizei eine riesige Drogen-Drohne aus dem Verkehr gezogen und ihre Betreiber verhaftet. Der Senkrechtstarter wurde von französischen Kriminellen verwendet, um Suchtgift aus Marokko nach Spanien zu fliegen, von wo es weiter nach Frankreich transportiert wurde.

Bei dem Fund handelt sich um die größte Drohne für den Drogenschmuggel, die je in Spanien beschlagnahmt wurde, berichtet die Zeitung „El Pais“ unter Berufung auf Polizeiquellen.

Das Fluggerät, das auf chinesischen Online-Marktplätzen wie Aliexpress je nach Ausstattung 30.000 bis 150.000 Euro kostet, kann 150 Kilo Nutzlast transportieren und fliegt bis zu sieben Stunden lang mit 170 Kilometern pro Stunde in zwei Kilometern Höhe. Entsprechend groß ist die Reichweite der fernsteuer- oder programmierbaren Drohne. Für senkrechte Starts und Landungen gibt es vier Rotoren mit Elektroantrieb, für die Langstrecke ist ein Zweitakt-Benzinmotor an Bord, der einen weiteren Propeller antreibt.

Drohne wurde vom Radar entdeckt
Aufgefallen ist die Drohne aufgrund ihrer Radarsignatur: Die Polizei sah in dem Fluggerät eine Gefahr für den Luftverkehr, verfolgte den Weg des Fluggerätes und konnte es schließlich in einem Haus in Malaga beschlagnahmen. Die Kriminellen hatten der Drohne den Kurs vorab einprogrammiert: Laut Polizei waren sie nicht vertraut mit der manuellen Steuerung. Es kam zu insgesamt vier Verhaftungen: Ein Mitglied der Drogenbande wurde in Spanien verhaftet, für weitere drei klickten in Frankreich die Handschellen.

Als die für den einfacheren Transport zerlegbare Drohne beschlagnahmt wurde, waren auch die Polizisten über die Größe des Fluggerätes überrascht. Dass es sich nicht um eine Hobbydrohne handeln konnte, war angesichts der Radarsignatur und Reisegeschwindigkeit zwar offensichtlich. Letztlich habe man aber die größte Drogen-Drohne aus dem Verkehr gezogen, die man je gesehen habe, sagten die Ermittler nach dem Einsatz.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol