29.06.2021 14:57 |

In Pinzgau

ÖSV-Riesentorläufer schuften für Olympische Spiele

Seit Sonntag und noch bis Mittwoch macht die Riesentorlauf-Mannschaft des ÖSV Station in Kaprun, wo ein kompakter Trainingsblock auf dem Programm steht. Die Vorbereitung auf eine Olympia-Saison laufe „nicht viel anders“ ab als in einem Jahr ohne dieses Highlight, sagte Stefan Brennsteiner.

Für Brennsteiner und seinen Kollegen Roland Leitinger ist es ein echtes Heimspiel im Pinzgau. „Das Wichtigste ist, dass du möglichst fit in die Saison startest. Dann geht es darum, gute Rennen zu fahren.“

Mit an Bord sind auch Christian Borgnaes und Patrick Feurstein, die unter dem Auge von RTL-Gruppentrainer Michael Pircher und Männer-Chefcoach Andreas Puelacher in der Kraftkammer oder auf dem Tennisplatz schwitzen. Ende Juli, wenn es zu einem Trainingskurs nach Saas-Fee in die Schweiz geht, nimmt die Vorbereitung dann mit der Rückkehr auf Schnee so richtig Fahrt auf.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten