„Wer gewinnt?“

Das fragen Österreicher Orakel Google über die EM

Digital
12.06.2021 06:01

Zum Start der Fußball-Europameisterschaft zieht es in Österreich zahlreiche Internetnutzer mit Fragen zum großen Bewerb auf die Google-Website. Da werden Spieler gegoogelt, Hintergründe abgefragt - und sogar Weissagungen von Orakel Google angefordert.

Das geht aus der Auswertung der Google-Suchaktivitäten der Österreicher in der Woche vor EM-Start hervor, die der Internetkonzern mit krone.at geteilt hat. Aus Googles Statistiken geht etwa hervor, welche Fragen kurz vor der EM mit besonders schnell wachsender Häufigkeit ins Suchfeld getippt wurden. Hier sehen Sie die Top-5:

  1. Wer erreicht das Halbfinale der EM 2021?
  2. Wer spielt bei der EM 2021?
  3. Wo findet die EM 2021 statt?
  4. EM 2021 Achtelfinale, wer gegen wen?
  5. Wo werden die Spiele der EM 2021 übertragen?

Weissagungen, wer in welchem Finalspiel auf wen trifft, dürften Google-Nutzer bei ihren Anfragen eher nicht erhalten haben. Die Austragungsorte - gespielt wird in Stadien in verschiedenen Städten Europas - und die teilnehmenden Mannschaften fördert Google bei solchen Anfragen aber zuverlässig zutage. Auch die Sender, auf denen EM-Spiele übertragen werden, findet die Suchmaschine.

Vor der EM tippten viele Österreicher Fragen zum Bewerb ins Google-Suchfeld. (Bild: AFP)
Vor der EM tippten viele Österreicher Fragen zum Bewerb ins Google-Suchfeld.

„Wer gewinnt die EM 2021?“
Problematisch wird es für Google auch bei den insgesamt meist gestellten Fragen zur EM, hier waren kurz vor Beginn der Europameisterschaft ebenfalls Weissagungen gefragt. So wurden neben Fragen zum Startzeitpunkt, den Austragungsorten und den die EM ausstrahlenden Sendern auch Fragen ins Google-Suchfeld getippt, die man vor dem Finalspiel am 11. Juli kaum beantworten kann:

  • Wer gewinnt die EM 2021?
  • Wer wird Torschützenkönig bei der EM 2021?

Meistgesuchtes Team ist Österreich
Das in der Woche vor dem EM-Start hierzulande meistgesuchte Nationalteam war Österreich, gefolgt von Deutschland, der Slowakei, Portugal, Frankreich, der Türkei, Spanien, England, Kroation und Italien. Die meistgesuchten heimischen Fußballer hat Google ebenfalls gekürt.

Der am häufigsten gegoogelte Fußballer in Österreich: Marko Arnautovic (Bild: Gerhard Gradwohl)
Der am häufigsten gegoogelte Fußballer in Österreich: Marko Arnautovic
  1. Marko Arnautovic
  2. David Alaba
  3. Daniel Bachmann
  4. Sasa Kalajdzic
  5. Marcel Sabitzer
  6. Valentino Lazaro
  7. Martin Hinteregger
  8. Florian Grillitsch
  9. Julian Baumgartlinger
  10. Christopher Trimmel

Mit ihren Suchvorlieben weichen die Österreicher von den international meistgesuchten Teams ab: Weltweit wurden bei Google die Mannschaften aus Portugal, Frankreich, England, Spanien und Deutschland am häufigsten gesucht. Österreich schafft es hier nicht auf die vorderen Plätze.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele