Vorwurf gegen ÖBB

Blühstreifen zerstört: Kritik an „Mondlandschaft“

Niederösterreich
09.06.2021 14:34
Harsche Kritik am Umgang mit den beliebten Blühstreifen entlang der Pottendorfer Bahnlinie übt die Jägerschaft in Vösendorf, Bezirk Mödling. Denn die Lebensräume für Bienen, Hummeln und andere Kleinstlebewesen wurden rigoros abgemäht: „Nachhaltigkeit sieht anders aus“ sagen Kritiker.

Auf den sogenannten Ausgleichsflächen entlang der Pottendorfer Linie sprießt normalerweise das Leben, denn die Bahndämme sind Rückzugsorte für Flora und Fauna. Doch Anfang Juni schritten die ÖBB ein und mähten den in Vollblüte stehenden Grünstreifen bei Vösendorf ab. „Seitdem gleicht das Areal einer Mondlandschaft“, berichten entsetzte Ortsbewohner. Und Jagdleiter Karl Koza betont: „Die Bahn will entlang ihrer Trasse verstärkt auf Bienenfreundlichkeit achten. Vor allem Blühwiesen sollen den Tieren zur Verfügung gestellt werden, betont man immer wieder. Doch die Realität sieht anders aus!“

Sicherheitsgründe
Die ÖBB lassen die Kritik naturgemäß nicht auf sich sitzen, die Mäharbeiten dürften nämlich aus Sicherheitsgründen passiert sein, heißt es. Eine offizielle Stellungnahme blieb man aber bis dato schuldig. Während also die Blühstreifen zur Sicherheit weichen müssen, liegt im Bereich des Bahndammes auch weiter der Müll herum...

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele