14.05.2021 11:34 |

Behörde aktiv

TikTok unter Druck: Mädchen starb bei „Challenge“

Die italienische Datenschutzbehörde hat die Video-Sharing-App TikTok aufgefordert, die Maßnahmen zu verstärken, um zu verhindern, dass junge Nutzer auf die Plattform zugreifen. In den vergangenen drei Monaten hat TikTok bereits mehr als 500.000 Nutzer unter 13 Jahren von der Plattform entfernt.

Anfang Februar hatte TikTok mit den italienischen Behörden vereinbart, neben anderen Maßnahmen alle Nutzer zu sperren, die ihr Alter mit unter 13 Jahren angegeben hatten. Der Beschluss wurde gefasst, nachdem ein zehnjähriges Mädchen aus Palermo im Jänner mutmaßlich während einer Mutprobe auf TikTok ums Leben gekommen war.

Mädchen strangulierte sich
Der tragische Tod des Mädchens hatte in ganz Italien für enormes Aufsehen gesorgt. Das Kind soll sich für eine als „Blackout Challenge“ oder „Hanging Challenge“ bezeichnete Mutprobe bei TikTok bewusstlos stranguliert haben. Im Krankenhaus hatten die Ärzte dann den Hirntod festgestellt. Der Fall brachte TikTok in heftigste Kritik.

Zitat Icon

Die ergriffenen Maßnahmen haben zwar bedeutende, aber noch nicht ausreichende Ergebnisse gezeitigt.

Italiens Datenschutzbehörde

„Die ergriffenen Maßnahmen haben zwar bedeutende, aber noch nicht ausreichende Ergebnisse gezeitigt“, so Italiens Datenschutzbehörde in einer Erklärung. Die Behörde forderte TikTok auf, alle Konten von Nutzern unter 13 Jahren innerhalb von 48 Stunden zu löschen, den Zugang für junge Nutzer zu erschweren und Kommunikationsinitiativen zu starten, die erklären, dass die Plattform nicht für Kinder unter 13 Jahren geeignet ist.

Nutzer müssen ihr Alter bestätigen
Sie forderte die App außerdem auf, auch mit Einsatz künstlicher Intelligenz Lösungen zu finden, die das Risiko minimieren, dass Menschen unter 13 Jahren in die Plattform von TikTok einsteigen und sie nutzen. Seit Februar habe TikTok mehr als 12,5 Millionen Nutzer in Italien aufgefordert, ihr Alter zu bestätigen, sagte die Behörde.

Zitat Icon

Wir testen zusätzliche Maßnahmen, um sicherzustellen, dass nur Jugendliche, die mindestens 13 Jahre alt sind, TikTok nutzen können.

Alexandra Evans, TikTok

„Nach laufenden Gesprächen mit der Regulierungsbehörde seit Anfang des Jahres testen wir zusätzliche Maßnahmen, um sicherzustellen, dass nur Jugendliche, die mindestens 13 Jahre alt sind, TikTok nutzen können“, sagte Alexandra Evans, Leiterin von TikToks Kindersicherheit Europa.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol