16.04.2021 11:29 |

Pilot überflüssig

Flugzeug fliegt völlig autonom von Gate zu Gate

Wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum unbemannten Fliegen: Das kalifornische Start-up Xwing hat laut eigenen Angaben erstmals einen vollständig autonomen Frachtflug absolviert. Ausgestattet mit Software und Sensoren des Unternehmens, verließ eine ferngesteuerte Cessna Grand Caravan 208B eigenständig das Gate, rollte über das Flugfeld, startete, flog, landete und kehrte anschließend wieder zum Gate zurück.

Während andere Unternehmen autonome Flugobjekte von Grund auf neu entwickeln, verfolgt Xwing einen anderen Ansatz und konzentriert sich stattdessen auf die Nachrüstung bestehender Flugzeuge mit seinem System. Das Start-up hofft, regulatorische und technische Hürden, mit denen andere Unternehmen konfrontiert sind, dadurch einfacher überwinden zu können und und dem autonomen Fliegen somit schneller zum Durchbruch zu verhelfen, wie „engadget“ berichtet.

Die sogenannte AutoFlight-Software von Xwing verwendet demnach eine Mischung aus Radar, Satellitennavigation (bekannt als ADSB), optischen Kameras und Lidar, um andere Flugzeuge und Hindernisse zu erkennen und zu vermeiden. Bei der bereits im Februar absolvierten Gate-zu-Gate-Demonstration wurden alle Steuerbefehle vom Boden aus erteilt, ein Pilot befand sich aus Sicherheitsgründen zwar an Bord der Maschine, griff jedoch nicht ein.

In Zukunft soll ein einziger Mensch mehrere Flüge mithilfe eines einfachen Point-and-Click-Mechanismus überwachen. Personal am Boden soll auch den Funkverkehr zwischen Flugzeug und Tower bzw. anderen Bodenstationen übernehmen.

Sebastian Räuchle
Sebastian Räuchle
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol