Hielten sich wacker

Corona-Ausbruch! Team muss mit 7 Spielern antreten

Mit sieben Spielern gegen elf gegnerische Profis trat in der kolumbianischen Liga Aguilas Doradas gegen Boyaca Chico an. Mit zwei Torhütern, von denen einer zum Feldspieler wurde. Der Grund: Corona-Ausbruch bei den Hausherren.

29 Spieler stehen normalerweise im Kader von Aguilas Doradas. Nach einem Coronavirus-Ausbruch blieben den „goldenen Adlern“ schließlich nur noch sieben Spieler. Dem kolumbianischen Verband war dies einerlei: Sie mussten auch zu siebent gegen den Liga-Gegner Boyaca Chicos antreten. Die 0:3-Niederlage war dann noch sogar recht respektabel.

Zur Pause stand es sogar 0:0. Das erste Tor kassierte man erst in der 57. Minute. In der 79. Minute musste die Partie unterbrochen werden. Da verletzte sich Giovanny Martinez und Aguilas durfte mit sechs Spielern nicht mehr weiterspielen. 

„Leben geht vor“
Insgesamt 16 Kicker infizierten sich bei den Hausherren mit dem Coronavirus. Sieben Profis waren verletzt. Vor dem Spiel hielten die Spieler von Aguilas zwei Spruchbänder in der Hand: Auf dem einen stand: „Leben geht vor“, auf dem anderen: „Sauberes Spiel“. Sie wollte ein  Zeichen setzen und zeigen, dass sie nur antreten, um den Sanktionen zu entgehen. 

Auf der Twitter-Seite des Klubs stand nach dem Spiel: „Wir verloren das Spiel, wir werden aber den Kampf gegen das Coronavirus gewinnen. Wir sind sehr stolz auf euch, Burschen!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)