Ab Mitte April

Neun weitere Impfzentren in den Tiroler Bezirken

Tirol
06.04.2021 18:15

In Tirol bereiten sich die Behörden auf das große Impfen vor. Wegen der angekündigten größeren Impfstoffmengen habe man nun neun weitere Impfzentren eingerichtet, die ab Mitte April einsatzbereit sein sollen, hieß es am Dienstag in einer Aussendung. Dort sollen künftig pro Tag jeweils bis zu 1800 Impfungen möglich sein. „Sobald mehr Impfstoffe zur Verfügung stehen, müssen diese auch umgehend verimpft werden“, begründete LH Günther Platter die Vorgehensweise.

Damit stehen bald in Reutte, Landeck, Imst, Haiming, Telfs, Kufstein, Kundl, Kitzbühel und Lienz solche Einrichtungen zur Verfügung. Dies solle ein „breitflächiges Impfangebot“ sicherstellen, sagte Platter. Nun gelte es, „keine Zeit mehr zu verlieren“, meinte auch LHStv. Ingrid Felipe.

In Phase 2
„Viele Menschen in Tirol warten bereits ungeduldig auf eine Covid-Impfung. Doch auch wir in Tirol können nur jene Impfstoffe verimpfen, die zur Verfügung stehen - dabei wird stets auf die strenge Einhaltung des Tiroler Impfplans verwiesen“, betonte Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg. Seit März befindet sich Tirol in Phase 2 der Impfstrategie, in der unter anderem Über-65-Jährige sowie Personen mit erhöhtem Risiko geimpft werden.

Impfstoff-Wahl nicht möglich
Eine Änderung des Impfortes kann über die Vormerkplattform www.tirolimpft.at vorgenommen werden. Eine Auswahl des Impfstoffes selbst - derzeit wird mit jenen von Biontech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca geimpft - sei aber nicht möglich, hieß es. Welches Vakzin zum Einsatz komme, werde bei der Einladung zum Impfen bekannt gegeben. Ein Termin kann abgelehnt werden, ein neuer wird in der nächsten Impftermin-Vergaberunde zugestellt. Dies könne aber eine zeitliche Verzögerung bewirken, gab die Behörde zu bedenken. 

Quelle: APA

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele