23.03.2021 10:37 |

Warten im Rettungsauto

Vor OP: Herzpatient an deutscher Grenze gestoppt

Ein Rettungswagen mit einem Herzpatienten an Bord ist an der Grenze zwischen dem Tiroler Außerfern und Bayern von der deutschen Polizei gestoppt worden. Grund war ein fehlendes Dokument für die von Deutschland verhängten strengen Einreiseregeln, nachdem Tirol zum Virusvariantengebiet erklärt worden war. Die Aufregung ist groß!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Rettungswagen musste 30 Minuten warten, bis das Dokument von einem weiteren Rettungsauto gebracht werden konnte, berichtete die Tiroler Tageszeitung. Der Rot-Kreuz-Wagen, der den Patienten in die Herzklinik Füssen nach Deutschland bringen wollte, musste an der Grenze umdrehen und fuhr bis Pinswang zurück, wo das andere Fahrzeug das fehlende Papier von der Rot-Kreuz-Bezirkszentrale aus Reutte anliefern sollte. 30 Minuten später konnte der Patient schließlich nach Füssen gebracht werden. In der Herzklinik musste er umgehend operiert werden.

„Absoluter Wahnsinn“
Warum das notwendige Papier fehlte, erklärte Andreas Inwinkl, Bezirksgeschäftsführer und Leiter des Rettungsdienstes beim Roten Kreuz Reutte: „Wir mussten ein Rettungsauto überraschend in die Werkstatt bringen, deshalb kam ein anderes aus Ehrwald zum Einsatz, in dem sich der besagte Zettel nicht befand.“ Inwinkl bezeichnete es gegenüber der „TT“ als „absoluten Wahnsinn“, 30 Minuten wegen eines „Stückes Papier verstreichen zu lassen“ - zumal wie vorgeschrieben sowohl der Patient als auch die Sanitäter negativ getestet waren.

„Ein allgemeiner Wisch“
Bei dem Schriftstück soll es sich übrigens um die Kopie einer E-Mail handeln. „Ein allgemeiner Wisch, mehr nicht. Darin teilt das Bayerische Staatsministerium den eigenen Leuten an der Grenze mit, dass eine Einreise für Behörden und Organisationen für Sicherheitsaufgaben, also Rettung, Polizei, Feuerwehr und andere, die sich im Einsatz befinden, erlaubt ist“, erklärte Inwinkl, der hinzufügte, dass den Beamten der deutschen Bundespolizei an der Grenze dieses Schriftstück ohnehin hätte bekannt sein müssen.

Quelle: APA

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 26. September 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
11° / 15°
leichter Regen
8° / 13°
stark bewölkt
9° / 14°
leichter Regen
9° / 15°
stark bewölkt
9° / 14°
einzelne Regenschauer
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)