Fußball

Bundesliga-Ticker

St. Pölten gegen Altach ab 17 Uhr hier LIVE

Der SKN St. Pölten will sich nicht mit den hinteren Rängen befassen, Altach den letzten Tabellenplatz weiter hinter sich wissen. In der vorletzten Runde des Grunddurchgangs der Fußball-Bundesliga sind beide Teams bestrebt, nach der Punkteteilung nicht ins Hintertreffen zu kommen. Vor dem heutigen direkten Duell am Sonntag in St. Pölten liegen fünf Zähler zwischen den neuntplatzierten Niederösterreichern und dem Elften aus Vorarlberg. Wir berichten live (siehe Ticker unten).

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Hier der Live-Ticker:

Für Altachs Chefcoach Damir Canadi ist es die dritte Partie nach seiner Rückkehr ins Ländle. Nach dem WAC (1:0) und den LASK (0:1) geht es nun gegen einen Kontrahenten aus der eigenen Tabellenregion. „Jedes Meisterschaftsspiel bis zur Punkteteilung ist für uns ein Vorbereitungsspiel unter erschwerten Bedingungen. Die Mannschaft hat definitiv die Möglichkeit, in der Liga zu bleiben“, betonte Canadi am Freitag. Er hoffe aus den Partien gegen St. Pölten und dann daheim gegen Ried auf vier Punkte.

Ibertsberger: „Wichtigte Punkte“
Am liebsten sechs will naturgemäß Robert Ibertsberger mitnehmen. Auf seine „Wölfe“ wartet zum Abschluss des Grunddurchgangs dann noch das Auswärtsspiel in Hartberg. „Es geht für alle noch um wichtige Punkte, die zu vergeben sind, um die eine oder andere bessere Position zu haben“, merkte der SKN-Trainer an. Bei seinem Team geriet im Frühjahr vermehrt Sand ins Getriebe. Aus den vergangenen zehn Runden steht nur ein Sieg (bei WSG Tirol) zu Buche.

Ibertsberger nannte die vielen Gegentore als erschwerendes Hindernis. Bei 39 hält St. Pölten mittlerweile nach 20 Runden, viele davon selbst verschuldet. Auch beim 1:4 zuletzt in Salzburg habe man den Meister „eingeladen, Tore zu schießen. Da müssen wir defensiv konsequenter werden“.

Canadi ortete beim Gegner deshalb die eine oder andere Schwäche. „Wir müssen unsere Leistung wieder auf den Platz bringen und die Offensive des SKN in den Griff kriegen. Sie sind im Spielaufbau anfällig für Fehler, das müssen wir versuchen zu nützen“, erklärte der Wahl-Vorarlberger.

Spiele der 21. Runde

Samstag

Red Bull Salzburg - Admira 3:1

Sonntag

Rapid - Hartberg 17 Uhr
WAC- WSG Tirol 17 Uhr
Sturm Graz - Austria 17 Uhr
St. Pölten - Altach 17 Uhr
Ried - LASK 17 Uhr

Nächste Runde

20.
März
LASK - Red Bull Salzburg 17 Uhr

21. März

WSG Tirol - Rapid 17 Uhr
Altach - Ried 17 Uhr
Hartberg - St. Pölten 17 Uhr
Admira - Sturm 17 Uhr
Austria - WAC 17 Uhr

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung