Gross angezählt

Chaos auf Schalke: Spielerrevolte gegen Trainer?

Wohl nur noch ein Wunder kann den deutschen Tabellenletzten Schalke 04 vor dem Abstieg in die zweite Liga retten. Nach Pleiten, Pech und Pannen in den vergangenen Monaten soll es nun sogar eine Spielerrevolte beim Klub von Alessandro Schöpf gegeben haben ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie mehrere deutsche Medien berichten, sollen nach der 0:4-Derbypleite gegen Borussia Dortmund vor einer Woche mehrere Spieler bei Sportvorstand Jochen Schneider die Entlassung von Trainer Christian Gross, der das Team erst in der Winterpause übernommen hatte, gefordert haben.

Die Vorwürfe der Mannschaft: Die Trainingsgestaltung und das taktische Wissen des Schweizers seien schlecht. Außerdem komme es immer wieder vor, dass er seine Spieler mit falschem Namen anspreche - beispielsweise wurde aus Alessandro Schöpf Massimo Schüpp, wie Sport 1 berichtet. Das komme bei seinem Team nicht gut an.

Mit nur einem Sieg aus 22 Spielen liegt Schalke abgeschlagen im Tabellenkeller, heute müssen die „Knappen“ beim VfB Stuttgart antreten. Mit Gross. Denn die Schalke-Verantwortlichen sind auf die Forderung der Spieler, den Trainer zu feuern, nicht eingegangen. Man darf sehr gespannt sein, ob Gross wirklich bis zum Saisonende Trainer des Krisenklubs bleibt ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. September 2022
Wetter Symbol