17.02.2021 08:05 |

Wintersport

5000 Eisläufer landen jedes Jahr im Spital

Auf den Kufen dahinzugleiten macht Spaß, fördert Beweglichkeit, Kraft und ist für alle Altersklassen geeignet. Ausreichend Abstand vorausgesetzt, kann man diesen Wintersport auch in Zeiten von Covid-19 genießen. Aber Vorsicht! Es drohen mitunter schwere Stürze.

Drei Viertel aller Verletzungen sind Knochenbrüche - dabei besonders oft betroffen: Handgelenke und Unterarme. Hier könnten Protektoren Abhilfe schaffen. Untersuchungen zeigen jedoch, dass diese in der Praxis so gut wie gar nicht verwendet werden. Nur etwa ein Prozent der beobachteten Personen war mit Handgelenksschützern oder „Rückenschonern“ ausgestattet, so die Ergebnisse einer aktuellen Erhebung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KFV). Während 84 Prozent der Kinder im Alter bis zu 4 Jahren und 58 Prozent der 5- bis 9-Jährigen Helme tragen, sind es bei den Erwachsenen unter 5 (!) Prozent. Handschuhe schützen nicht nur vor Kälte, sondern auch vor schmerzhaften Schnittverletzungen.

über die tagesaktuelle Eisqualität. Auf allen Flächen gilt: Das Betreten erfolgt auf eigene Gefahr.

Tipps für sicheres Eislaufen

  • Warm-up: Vor dem Schritt aufs Eis sorgt ein kurzes Aufwärmtraining mit Armkreisen, Kniebeugen, Hüftschwung & Co. für warme Muskeln und reduziert das Verletzungsrisiko.
  • Tempokontrolle: Stets dem Können angepasst und jederzeit bremsbereit übers Eis gleiten!
  • Wachsamkeit: Rücksicht auf langsamere Läufer und Anfänger nehmen!
  • Entspannung: Regelmäßige Pausen verhindern Übermüdung und Konzentrationsverlust.
  • Free Falling: Im Fall des Falles lautet die Devise: Loslassen! Bei einem Sturz die Hand seiner Begleitung möglichst rasch auslassen, um andere nicht zu Fall zu bringen. Die Kunst des richtigen Fallens ist beim Eislaufen generell von großer Bedeutung. In Anfänger-Kursen lernt man das.
  • Disziplin: Platzregeln und Laufrichtung beachten, ausreichend Abstand zu anderen Läufern halten und leichtsinnige Fahrmanöver vermeiden, die andere gefährden könnten.
  • Sicherer Transport: Verwenden Sie beim Transportieren der Eislaufschuhe Kufenschoner - zum Schutz vor Schnittverletzungen.

Karin Rohrer-Schausberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol