12.02.2021 07:28 |

Online-Pinnwand

Microsoft liebäugelt mit Kauf von Pinterest

Microsoft liebäugelt offenbar mit dem Kauf der Foto-Plattform Pinterest. Die Redmonder sollen bereits mit einem Kaufangebot an die 2010 gegründete Online-Pinnwand herangetreten sein. Derzeit würden aber keine Gespräche zwischen beiden Seiten laufen.

Das berichtete die „Financial Times“ am Donnerstag. Eine Übernahme würde Microsoft demnach rund 51 Milliarden Dollar (42 Milliarden Euro) kosten. Weder Microsoft, noch Pinterest reagierten zunächst auf Anfragen der Nachrichtenagentur AFP. 

Pinterest, das laut statista.com zuletzt rund 442 monatlich aktive Nutzer zählte, ist eine Art virtuelle Pinnwand zum Teilen von Bildern in verschiedenen Kategorien und kann auch als Suchmaschine für Produkte genutzt werden. Das Geschäftsmodell beruht auf dem Verkauf von Werbung. Außerdem spielt die Seite eine Rolle für den Online-Handel, denn viele Marken nutzen das Netzwerk, um Kunden auf ihre Produkte aufmerksam zu machen.

Mit einem Kauf von Pinterest würde Microsoft seine Stellung in den Online-Netzwerken stärken und an umfassende Nutzerdaten gelangen. Dem Konzern gehört bereits das Karriere-Netzwerk LinkedIn. Im vergangenen Jahr bemühte Microsoft sich zwischenzeitlich um eine Übernahme der Video-Plattform TikTok, die dem chinesischen Internetkonzern Bytedance gehört. Der damalige US-Präsident Donald Trump hatte einen Verkauf von TikTok erzwingen wollen.

Quellen: APA/AFP

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol