10.02.2021 19:28 |

Der Publikumsliebling

Die dramatische Rückkehr des Thanasi Kokkinakis

Einst schlug er Roger Federer, dann kam eine Reihe von mysteriösen Krankheiten, nun ist er unter Tränen auf die Australian Open zurückgekehrt. Die Rede ist von Thanasi Kokkinakis (24). Der Australier trifft heute auf den Griechen Stefanos Tsitsipas.

Er galt als ein ähnliches Talent wie Thiem-Gegner Nick Kyrgios, aber der „Bad Boy“ musste nicht die ganze Zeit mit Verletzungen kämpfen, im Gegensatz zu Kokkinakis. Seit 2019 ging es bei dem Publikumsliebling Kokkinakis drunter und drüber. Unter anderem plagten ihn mysteriöse Rücken-, Knie-, Schulter-, Leisten- und Brustkorbverletzungen. Kein Wunder, dass er auch 2020 in Melbourne pausieren musste. Das Erstrundenmatch bei den Australian Open war für Kokkinakis das erst zweite Match seit September 2019. 

Tränen vor Heimkulisse
Dementsprechend groß war seine Freude nach dem 6-4, 6-1, 6-1-Sieg gegen Soonwoo Kwon. Ganze 532 Tage war Kokkinakis vor dem Duell mit Soon-woo nämlich ohne Sieg auf professioneller Ebene gewesen. Er, der frühere Publikumsliebling, ist nur mit einem Wildcard ins Turnier gerutscht. Nun, vor dem Heimkulisse beendete er diese Durststrecke, und brach danach in Tränen aus.

„Beim Stand von 5:0 hörte ich ein massives Gebrüll, einen massiven Jubel aus der Menge, und ich fing an zu weinen. Es war ein bisschen ein weicher Moment. Ich wurde auf jeden Fall ein bisschen emotional", sagte der Held des Gastgebers dem Portal „news.com.au“ gegenüber.

„Gut gemacht“
Sein größter Erfolg war der Sieg im Jahr 2018 gegen die damalige Nummer eins, Roger Federer, in Miami. Vielleicht erinnert sich auch der Maestro daran. Denn nach dem erfolgreichen Auftritt von Kokkinakis in Melbourne schrieb er seinem damaligen Gegner: „Gut gemacht, Thanaser. Glücklich für dich“. Der Australier war sichtlich gerührt von dieser Geste, im Gegenzug nannte er Federer einen „König“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten