07.02.2021 22:46 |

Sorgen um Norwegerin

Wilder Sturz bei Skisprung-Damen in Hinzenbach

Horrorsturz beim Weltcup-Skispringen der Damen im oberösterreichischen Hinzenbach! Die 19-jährige Norwegerin Eirin Maria Kvandal war nach dem ersten Durchgang Vierte gewesen, stürzte aber beim Aufsprung in Heat zwei schwer und musste abtransportiert werden. 

Der Bewerb war beinahe vorbei, als die Norwegerin Kvandal ihren Sprung über 88 Meter nicht stehen konnte und im Auslauf ungebremst mit dem Kopf auf den Boden geknallt war. Sofort kamen Sanitäter und Ärzte um erste Hilfe zu leisten.  Auf einer Trage wurde die 19-Jährige, die in diesem Winter schon ein Weltcup-Springen gewonnen hat, aus dem Stadion gebracht. Eine erste Diagnose steht aktuell aber noch aus.

„Hat nicht gut ausgeschaut“
Die ÖSV-Adlerinnen waren dementsprechend geschockt. „Das hat echt nicht gut ausgeschaut. Aber ich hoffe, es war dann doch nicht so schlimm, wie es ausgesehen hat“, sagte Chiara Hölzl nach dem schrecklichen Sturz im ORF-Interview. 

Daniela Iraschko-Stolz hatte vor dem Bewerb noch mit der Norwegerin über deren Leidensgeschichte gesprochen. „Sie hatte ja erst vor Jahren eine schwere Rücken-OP gehabt und dann so vielen Schrauben im Körper. Mit dieser Vorgeschichte ist das natürlich ein Wahnsinn. Die Betreuer haben gemeint, es ist was mit dem Knie. Ich hoffe, es ist dann doch nicht so schlimm.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol