02.02.2021 07:39 |

Wer folgt Ribarski?

Neuer „SOKO Donau“-Cop gesucht!

Die Frage, wer auf „Ribarski“ Stefan Jürgens folgt, gestaltet sich schwierig - Michael Steinocher verlässt am Dienstag (20.15 Uhr) die Serie.

Nach einer kurzen Dienstpause ist die „SOKO Donau“ am Dienstag wieder im Einsatz. Ein letztes Mal geht Michael Steinocher als Bezirksinspektor Steininger auf Verbrecherjagd.

Der 37-jährige Wiener übernahm 2017 den Posten von Gregor Seberg und wird nun nach knapp vier Jahren von Andreas Kiendl abgelöst, der am 23. Februar seinen „SOKO“-Dienst antritt.

Wer wird Nachfolger von Stefan Jürgens?
Sorgen bereitet indes der Abgang von Stefan Jürgens als Major Carl Ribarski, der nach 13 Jahren, wie berichtet, die Erfolgsserie verlassen hat und sich nun vermehrt seiner Musik widmen will. Die letzte Klappe ist bereits gefallen, seine Abschiedsfolge läuft im Herbst.

Laut Produktionsplan soll ab Mai mit den Dreharbeiten zur 17. Staffel begonnen werden. Doch bislang fehlt noch jede Spur von einem geeigneten Nachfolger. Diesen besetzt Co-Produktionspartner ZDF. Es muss, so wie Jürgens und Vorgänger Bruno Eyron, ein Deutscher sein - der bereit ist, seinen Lebensmittelpunkt in die Donaumetropole zu verlagern. Denn die Serie wird fast das ganze Jahr in Wien gedreht.

Stefan Weinberger, Kronen Zeitung

Zum Newsletter anmelden!
Sie sind ein Fan von Herzogin Kate und ihren Kindern, lieben royale Traumhochzeiten und Baby-News? Der neueste Klatsch über internationale Promis wie Kim Kardashian oder Brad Pitt und natürlich die heimische High Society von Richard Lugner bis ATV-Starlet Tara interessiert Sie: Dann melden Sie sich zum neuen Adabei-Newsletter an!

Täglich erhalten Sie von Montag bis Freitag am Vormittag die aktuellsten Promi-Nachrichten aus aller Welt direkt in Ihr Postfach - natürlich kostenlos!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol