Maradona, Rossi, Baric

Sportjahr 2020: Fußball verlor legendäre Helden

Für Millionen Sportfans war der Tod von Diego Maradona trauriger Höhepunkt des schwierigen Jahres 2020. Er zerbrach schon während der Karriere am irren Druck. Auch Paolo Rossi und Otto Baric gingen.

„Was für ein Spieler ich hätte werden können, wenn ich keine Drogen genommen hätte. Was für einen Spieler haben wir verloren!“ Die Einsicht half Diego Maradona auch nach der Karriere wenig. Am 26. November 2020 ging der für viele Beste aller Zeiten nach einem Herzinfarkt mit nur 60 Jahren. Der Wuschelkopf war einer der größten Popstars des Fußballs.

Er hatte verinnerlicht: „Ich da unten auf dem Rasen spiele für euch da oben auf der Tribüne.“ Aus seiner Popularität ergab sich aber auch ein irrer Druck, an dem er letztlich zerbrach.

Paolo Rossi machte einen ganz anderen Fehler. Er war 1980 an der Manipulation des Spiels zwischen Perugia und Avellino beteiligt. Als ihm von der dreijährigen Sperre ein Drittel erlassen wurde, nominierte Teamchef Enzo Bearzot ihn trotz fehlender Spielpraxis für die WM 1982. In Spanien schoss er Italien mit drei Toren beim 3:2 gegen Brasilien, mit zwei Treffern beim 2:0 im Semifinale gegen Polen und einem Tor beim 3:1 im Endspiel gegen Deutschland zum Titel. Am 9. Dezember starb Rossi mit 64 Jahren an einem Krebsleiden.

Aber auch Legenden des heimischen Fußballs gingen heuer. Wie Alfred Körner (93), Turl Wagner (92) oder die Ex-Teamchefs Alfred Riedl (70) und Otto „Maximale“ Baric (88) – der in diesem verdammten Corona-Jahr den Kampf gegen das Virus leider verlor.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol