19.12.2020 08:54 |

Einreiseverordnung

Bundesheer verstärkt Kräfte an Kärntner Grenzen

Um die aktuellen Corona-Einreiseverordnung umsetzen zu können, verstärkt das Bundesheer seine Kräfte an den Staatsgrenzen - auch in Kärnten. Gemeinsam mit der Polizei werden die Grenzübergänge kontrolliert.

Seit heute uns bis voraussichtlich 10. Januar stockt das Bundesheer seine Kräfte an den Staatsgrenzen auf. Das ist notwendig, um die aktuelle Novelle der Covid-19-Einreiseverordnung umsetzen zu können. Gemeinsam mit der Polizei werden die Grenzen kontrolliert.

40 Soldaten mehr
Waren bisher 350 Soldatinnen und Soldaten in ganz Österreich im Grenzeinsatz, so sind es jetzt 500. In Kärnten wurden die Truppen um 40 Soldatinnen und Soldaten verstärkt - diese kommen aus den Kärntner Kasernen.

„Das Bundesheer ist immer da
„Wenn zur Umsetzung des Behördenauftrages mehr Soldatinnen und Soldaten benötigt werden, werden die Bundesländer diese personelle Verstärkung erhalten. Das Bundesheer ist immer da, wenn es der Schutz der Bevölkerung erfordert“, so Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

Achtung bei Grenzübberschreitungen
Seit Samstag, 0 Uhr, gilt Reisewarnstufe 5 für europäische Länder. Bei Rückkehr nach Österreich ist also eine Quarantäne verpflichtend - auch, wenn man zum EInkaufen in Slowenien oder Italien war.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol