06.12.2020 21:28 |

Starke Regenfälle

Feuerwehr rückte zu Hangrutschung aus

Während der Süden Österreichs unter Schneemassen versinkt, ist es wegen der starken Regenfälle und des aufgeweichten Bodens in Seebach in der Gemeinde Ranten (Bezirk Murau) in der Steiermark zwischen einem Wirtschaftsgebäude und einem Wohnhaus zu einer Hangrutschung gekommen: Die Feuerwehr Ranten rückte mit 35 Mann und drei Fahrzeugen aus, um die Abrissstelle mit Planen und Sandsäcken abzudecken.

Zum Einsatz wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Peterdorf hinzugezogen, die mit neun Mann und zwei Fahrzeugen anrückte. Das Wasser wurde von den Einsatzkräften mit Sandsäcken vom Abriss des Hanges an die Seiten abgeleitet.

Zehn Tonnen Sand waren zuvor abgefüllt worden. Die Sandsäcke wurden via Menschenkette den Hang nach oben transportiert.  Die Hangrutschung wurde vom Landesgeologen begutachtet.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-4° / 0°
bedeckt
-4° / -1°
leichter Schneefall
-7° / -0°
stark bewölkt
-4° / -0°
Schneefall
-4° / 0°
starker Schneefall