04.11.2010 08:46 |

Ruf der Gegner

"Wir zahlen den BBT mit Steuergeld und der Gesundheit!"

Gegen den Bau des Brenner-Basistunnels (BBT) haben sich am Mittwoch gemeinsam der Nordtiroler Verein "Lebenswertes Wipptal" sowie die Südtiroler Bürgerinitiativen "Stopp BBT" aus Wiesen und Sterzing ausgesprochen. "Hier werden sinnlos Milliarden vergraben. Wir zahlen dafür mit Steuergeld und unserer Gesundheit!"

"Wir wehren uns dagegen, dass der Brennertunnel eine Hauptroute werden soll. 2017 wird der Gotthardtunnel in der Schweiz fertig und schluckt enorme Kapazität an Transit-Lkws", ist Evelyn Schlögl vom Verein "Lebenswertes Wipptal" überzeugt. Als Alternativen für den BBT schlägt sie als Sofortmaßnahmen vor, die bestehende Bahn auszubauen und ein Nachtfahrverbot für Lkws durch Tirol zu verhängen: "Aber das will das Land Tirol nicht, weil es auf der Brennerautobahn doppelte Nachtmaut kassiert."

Aus 2015 wurde 2025, aus 3 wurden 14 Milliarden Euro
Klaus Schuster aus Wiesen kann dokumentieren: "2004 wurde in einem Staatsvertrag zwischen Italien und Österreich festgelegt, dass der BBT 2015 fertig ist und 3,5 Milliarden Euro kostet. Das wurde fast halbjährlich korrigiert. Der aktuelle Stand ist laut BBT-General Konrad Bergmeister, dass 2025 die erste Probefahrt durch den Tunnel gehen soll. Die Kosten sollen schon bei 14 Milliarden Euro liegen, dabei nicht berücksichtigt jene für die 200 Kilometer lange Zulaufstrecke von Verona nach Franzensfeste, von der 180 Kilometer untertunnelt werden sollen und für die es nicht einmal eine Planung gibt."

Lothar Gamper als ein Sprecher der Tunnelgegner schlägt vor: "Ein Drittel des gegenwärtigen Lkw-Verkehrs könnte auf bestehende Bahnstrecken, ein weiteres Drittel auf bestehende Autobahnen umgelenkt werden. Mit dem verbleibenden Drittel von 700.000 Lkws könnte man im Wipptal leben." Auch der Ausbau der Aushub-Deponie Padastertal wird kritisiert: Hier wird sinnlos ein Tal geopfert, der "BBT kommt sowieso nie".

von Günther Krauthackl, Tiroler Krone

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
13° / 20°
leichter Regen
11° / 19°
starke Regenschauer
11° / 18°
starke Regenschauer
11° / 20°
starke Regenschauer
12° / 20°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.