25.11.2020 15:27 |

Schreck am Morgen

TV-Bild von Kaminfeuer sorgte für Großeinsatz

Ein Fernsehbild von einem Kaminfeuer hat im nordrhein-westfälischen Schwelm bei Wuppertal für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Eine Anrainerin hatte Mittwochfrüh einen Notruf abgesetzt, weil sie in einer Wohnung des Nachbarhauses einen Feuerschein gesehen hatte. Mehr als 40 Einsatzkräfte rückten daraufhin zum vermeintlichen Brandort aus.

Um 5:14 Uhr heulten am Mittwochmorgen in Schwelm die Sirenen. Eine Bewohnerin hatte aus ihrem Fenster Feuerschein in einer Wohnung eines Nachbarhauses entdeckt und den Notruf abgesetzt. Menschen wurden in der brennenden Wohnung des Mehrfamilienwohnhauses vermutet, weshalb ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei ausrückte.

Vor Ort konnte Einsatzleiter Markus Kosch schnell Entwarnung geben. Ein Fernseher, auf dem anstatt eines Standbildes ein Kaminfeuer „brannte“, hatte den vermeintlichen Feuerschein in der Wohnung erzeugt und zur Alarmierung der Einsatzkräfte geführt. Der Einsatz konnte daraufhin schnell beendet werden: Der Fernseher wurde von den Bewohnern der Wohnung ausgeschaltet.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 44 Einsatzkräften vor Ort. Eine zweite Drehleiter, die aus dem benachbarten Ennepetal angefordert worden war, konnte den Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol