11.11.2020 13:26 |

583.000 Bestellungen/s

Alibaba feiert Verkaufsrekord am „Singles Day“

Chinas Online-Riese Alibaba hat während der größten Rabattschlacht der Welt einen Verkaufsrekord erzielt. Wie der Konzern am Mittwoch eine halbe Stunde nach dem offiziellen Start in einem Zwischenstand mitteilte, verkaufte er im Rahmen des „Singles Day“ Waren im Wert von 372,3 Milliarden Yuan - umgerechnet rund 47,8 Milliarden Euro.

Anders als in den Vorjahren lockte Alibaba Kunden dieses Mal allerdings schon seit Anfang November mit Einkaufsfenstern und Sonderaktionen, die in das Ergebnis einfließen. Der Rekord ist deshalb nicht direkt mit dem Ergebnis des Vorjahres vergleichbar, als der Konzern 268,4 Milliarden Yuan umsetzte.

Alibaba bot nach eigenen Angaben mit zwei Millionen Produkten mehr als doppelt so viele Waren auf seinen Plattformen an wie im Vorjahr. In der Spitze seien 583.000 Bestellungen pro Sekunde abgegeben worden. Auch andere chinesische Handelsplattformen rechneten am Mittwoch mit starken Verkäufen.

Anti-Valentinstag
Der „Singles Day“ am 11. November galt in China unter Studenten ursprünglich als eine Art Anti-Valentinstag für Alleinstehende, weil das Datum nur aus Einsen besteht. 2009 begann dann Alibaba, seinen Kunden an dem Tag für 24 Stunden hohe Preisnachlässe zu gewähren. Konkurrenten folgten dem Beispiel.

Neben Elektronik- und Kosmetikartikeln erwarteten Analysten beim diesjährigen „Singles Day“ eine besonders große Nachfrage nach Luxusartikeln. Da Chinesen diese vorzugsweise auf Auslandreisen kauften, die in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht möglich sind, deckten sie sich nun eben am „Singles Day“ ein.

„Made in Austria“ auch in China gefragt
Auch für Händler in Asien und Europa wird der Aktionstag wirtschaftlich immer interessanter. „Mehr als 250.000 Marken waren heuer an Bord, um den chinesischen Markt anzusprechen“, so Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will am Mittwoch in einer Aussendung. „Made in Austria“ spreche asiatische Kunden weiterhin an. „Österreichische Händler nehmen diesen Tag immer stärker zum Anlass, um neue Kunden zu gewinnen und Stammkunden mit besonderen Angeboten zu halten“, so der Handelsverband-Geschäftsführer.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. November 2020
Wetter Symbol