24.10.2020 20:59 |

ATP-Turnier in Köln

FINALE! Zverev „rächt“ sich an Youngster Sinner

Alexander Zverev ist auf dem besten Weg zum zweiten Turniersieg in Folge: Knapp eine Woche nach seinem Triumph im Finale der bett1HULKS Indoors ist der Deutsche nun auch ins Endspiel der bett1HULKS Championship eingezogen! Zverev setzte sich dabei mit 7:6(3) und 6:3 gegen Jannik Sinner durch - damit „rächte“ er sich auch für die im Achtelfinale der French Open erlittenen Niederlage gegen den Südtiroler Jungstar ...

Im Finale wartet nun Diego Schwartzman, der sich im zweiten Halbfinale später am Abend gegen Felix Auger-Aliassime in drei Sätzen durchsetzte. Gegen Letzteren hatte Zverev das letztwöchige Endspiel an gleicher Stelle gewonnen ...

Hochkarätige Besetzung auch beim zweiten Turnier
Zwar sind in Köln zum Leidwesen des Veranstalters Edwin Weindorfer und der Turnierdirektorin Barbara Rittner auch weiterhin leere Ränge Gesetz des Handelns, aber die Freude über den bislang reibungslosen Ablauf und tollen Sport trotz Corona überwiegt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)