Bayern-Großeinkauf

Wende im Vertragspoker? Alaba schwärmt von München

Im Poker um den Verbleib von David Alaba bei den Bayern könnte das die Wende sein: Der Star-Spieler des ÖFB-Teams und des Champions-League-Siegers soll zuletzt in höchsten Tönen von München geschwärmt haben.

Wie die deutsche Tageszeitung „Bild“ schreibt: „Eigentlich will Alaba in München bleiben." Er warte nur noch auf ein angemessenes Angebot, meint das Boulevard-Medium. Ein Angebot der Münchner (4 Jahre und 11 Millionen Euro Grundgehalt sowie bis zu 6 Millionen Euro Prämien) soll Alaba zuletzt abgelehnt haben.

Diplomatisch und sentimental
In Nordirland wurde Alaba zur Bayern-Zukunft gefragt, er antwortete wie immer diplomatisch, ließ aber auch ein wenig Sentimentalität durchklingen: „Ich fühle mich in München sehr wohl, es ist schon seit zwölf Jahren meine Heimat. Dort durfte ich sehr schöne Momente erleben.“ Laut „Bild“ ein positives Signal für die Bayern.

Allzu viel Zeit bleibt im Alaba-Poker nicht mehr. Juventus Turin soll laut der italienischen Sporttageszeitung „Tuttosport“ Interesse für ihn bekundet haben. Auch die Bayern haben mächtig eingekauft und einen Rechtsverteidiger, Buona Sarr, geholt. Einen Linksverteidiger verpflichteten sie für die zweite Mannschaft in der Person von Remy Vita aus Frankreich von Troyes. Der junge Mann hat gerade mal 19 Jahre auf dem Buckel. Um eines mehr, als Alaba bei seinem Debüt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten