Einige Spiele im Fokus

Auf die ÖFB-Stars wartet nach Sieg jetzt die Couch

Fußball International
08.10.2020 06:03

Zwanzig Teilnehmer für die EURO 2021 sind bereits bekannt, vier noch nicht, einer unter anderem in der Österreich-Gruppe C, in der erst die Niederlande und die Ukraine als rot-weiß-rote Gegner feststehen. Teil eins im Kampf um diese vier freien Plätze steht heute auf dem Programm, die Play-off-Halbfinalspiele sind für Teamchef Franco Foda und seine Spieler doppelt interessant, da auch die kommenden Nations-League-Gegner Nordirland und Rumänien im Einsatz sind - also gibt’s für Foda und seine Truppe heute einen Abend auf der TV-Couch, gemeinsam sieht man sich im Teamquartier in Pörtschach die Play-off-Spiele an.

Für Österreich stehen einige Spiele ganz besonders im Fokus:

  • Die Partie von Nordirland, am Sonntag in Belfast Gegner in der Nations League, in Bosnien-Herzegowina.
  • Die Partie von Rumänien auf Island - einerseits trifft man Mittwoch in der Nations League in Ploiesti auf die Rumänen, andererseits würden die Rumänen, sollten sie sich via Play-off qualifizieren, unser dritter EURO-Gruppengegner sein.
  • Die Spiele Georgien gegen Weißrussland und Nordmazedonien gegen Kosovo. Sollten es nämlich die Rumänen nicht zur EURO schaffen, wäre eine Mannschaft aus diesem Quartett Österreichs dritter Gruppengegner.

Foda verzichtete diesmal übrigens darauf, Spione zu den Spielen zu schicken: „Normal hätten wir dies natürlich getan, aber in Zeiten wie diesen kann und will ich dies niemand zumuten. Wir werden uns halt über Videos ganz genau informieren.“

(Bild: Sepp Pail, gepa, krone.at-grafik)

Eines ist allerdings sicher: in Belfast und Ploiesti wird es anders zur Sache gehen als gestern beim 2:1-Sieg gegen Griechenland in Klagenfurt …

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele