Im Achtelfinale

Thiems nächster Gegner: Überraschungsmann Gaston

Tennis
02.10.2020 19:23

Der 20-jährige Franzose Hugo Gaston ist der Achtelfinal-Gegner von Dominic Thiem bei den Tennis-French-Open. Die ATP-Nummer 239 setzte sich am Freitag gegen den dreifachen Grand-Slam-Sieger Stan Wawrinka aus der Schweiz in fünf Sätzen 2:6,6:3,6:3,4:6,6:0 durch. Das Match war wegen Regens im dritten Satz lange unterbrochen gewesen, danach wuchs der nur 1,72 m große Gaston im wahrsten Sinn über sich hinaus. Wawrinka machte insgesamt zu viele unerzwungene Fehler.

Das von vielen erwartete Duell zwischen Wawrinka, dem Roland-Garros-Sieger von 2015, und Thiem, dem Finalisten der vergangenen beiden Jahre, ist damit geplatzt. Der aus Toulouse stammende und mit einer Wildcard ausgestattete Gaston ist der letzte Franzose im Feld, Schweizer sind im Turnier bei Herren und Damen hingegen keine mehr vertreten. Das Achtelfinale gegen den als Nummer drei gesetzten Thiem findet am Sonntag statt. Der Niederösterreicher hat gegen Gaston noch nie gespielt.

(Bild: AP)

Im ersten Interview noch auf dem Platz meinte Hugo Gaston, er habe nur versucht, sein Spiel zu spielen. Dabei gelangen ihm acht Breaks gegen Stan Wawrinka. Gegen Dominic Thiem erwartet er „eine verrückte Erfahrung. Ich werde so wie heute alles geben, und wir werden sehen, was dabei herauskommt. Ich habe nichts zu verlieren.“

Halep siegt und siegt
Mühelos schaffte bei den Damen Simona Halep den Aufstieg ins Achtelfinale. Die als Nummer eins gesetzte Rumänin deklassierte die US-Amerikanerin Amanda Anisimova mit 6:0,6:1 und revanchierte sich damit für die Viertelfinal-Niederlage aus dem Vorjahr. Halep, die im Stade Roland Garros 2018 den Titel geholt hatte, benötigte nur 54 Minuten für ihren Erfolg. Die 29-Jährige trifft nun auf die Polin Iga Swiatek.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele