Quali-Drama

24 Elfmeter! Der EL-Wahnsinn des AC Milan

AC Milan hat erst in einem dramatischen Elfmeterschießen die Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League geschafft. Nach insgesamt 24 geschossenen Elfmetern setzte sich der italienische Klub am Donnerstag mit 9:8 beim portugiesischen Außenseiter Rio Ave durch.

Nach der Verlängerung war es 2:2 und nach der regulären Spielzeit 1:1 gestanden.

Elfer in Minute 122
Hakan Calhanoglu rettete Milan durch einen verwandelten Strafstoß in der Nachspielzeit der Verlängerung (122.) überhaupt erst ins Elfmeterschießen.

Und auch da hatten die Portugiesen nach den Fehlschüssen von Lorenzo Colombo, Tormann Gianluigi Donnarumma und Ismael Bennacer gleich dreimal die Chance, den großen Favoriten beim jeweils nächsten Versuch aus dem Wettbewerb zu werfen. Doch Rio Ave verschoss auch dreimal umgehend wieder. Beim 24. und letzten Elfmeter scheiterte der Brasilianer Aderllan Santos.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten