25.09.2020 06:57 |

Red Bull gibt auf

„80 Punkte Rückstand heißt: WM-Titel, adieu!“

Die bittere „Italo-Pille“ mit dem Doppelausfall von Max Verstappen in Monza und Mugello schmeckt bei Red Bull Racing laut Motorsportchef Dr. Helmut Marko „noch immer stark nach“. In Sotschi wollen die „Bullen“ am Sonntag zumindest um einen Podestplatz kämpfen, den WM-Titel hat man aber bereits abgehakt: „80 Punkte Rückstand heißt: WM-Titel adieu!“

Lewis Hamilton (Mercedes) kann an der Schwarzmeerküste Michael Schumachers Superrekord von 91. Grand-Prix-Siegen egalisieren. „Sollte es ihm gelingen, werde ich natürlich in die Mercedes-Box gehen, um ihm zu gratulieren. Man muss diese Leistung anerkennen“, zeigte sich Helmut Marko von der sportlich fairsten Seite. Trotzdem betont der Steirer: „Klar, dass wir das verhindern wollen, lieber selber erfolgreich sind, aber Sotschi ist Mercedes-Land, das heißt, wir müssen uns auf Platz drei konzentrieren. Aber selbst das wird schwer genug gegen die anderen Mercedes-getriebenen Autos.“

„Realistisch bleiben“
Die bisherigen sechs Rennen in Sotschi endeten jeweils mit einem Mercedes-Sieg, Red Bull dagegen steht ohne Stockerlplatz da. Und in der WM hat man bereits 80 Punkte Rückstand auf Hamilton. „Das heißt: WM-Titel, adieu! Da muss man realistisch bleiben“, so Marko, der das Doppel-K.-o. in Italien von Verstappen noch immer nicht ganz verdaut hat. „Weil wir in Mugello hätten gewinnen können, fast müssen. Aber Honda glaubt, dass man die Ursache für diese Elektronikprobleme gefunden hat.“

Richard Köck, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten