23.09.2020 15:00 |

Sozialbetrug

Somalierin (25) kassierte tausende Euro zu Unrecht

Einmal mehr konnte die Tiroler Polizei einen Sozialleistungsbetrug aufdecken - dieses Mal in Innsbruck. Eine 25-jährige Frau aus Somalia soll zu Unrecht mehrere tausend Euro kassiert haben.

Die 25-Jährige ist laut Polizei verdächtig, ihrer Meldeverpflichtung gemäß dem Tiroler Mindestsicherungsgesetzes nicht nachgekommen zu sein. „Dadurch hat die Frau in der Zeit vom 9. Juni bis zum 3. August einen Überbezug von Mindestsicherung bezogen“, heißt es seitens der Exekutive. Durch diese Tat entstand ein Schaden im mittleren, vierstelligen Eurobetrag.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
6° / 18°
stark bewölkt
5° / 18°
stark bewölkt
3° / 17°
wolkig
6° / 18°
stark bewölkt
4° / 16°
wolkig