Nach 1:2 gegen Gent

Rapidler Ljubicic: „Waren die bessere Mannschaft!“

Viel hätte nicht gefehlt, aber am Ende sollte es eben doch nicht sein - der Traum von der Champions League ist für den SK Rapid an einem lauen Spätsommer-Abend in Belgien zu Ende gegangen! Bei KAA Gent mussten die Rapidler nach einem sehr ordentlichen Auftritt mit 1:2 die Segel streichen - auch wenn kurz vor dem Abpfiff sogar noch die Rettung in die Verlängerung möglich schien. Hier die Stimmen ...

Dejan Ljubicic (Rapid-Kapitän): „Man muss sagen, dass wir die bessere Mannschaft waren. Wir haben gut begonnen, hatten dann aber eine Phase von 15-20 Minuten, wo wir nicht aggressiv und nah genug am Mann waren. Da war Gent besser. Aber danach hatten wir die besseren Chancen und müssen heute eigentlich gewinnen.“

Dietmar Kühbauer (Rapid-Trainer): "Natürlich ist die Enttäuschung groß. Ich glaube, heute hat nicht unbedingt die bessere Mannschaft gewonnen, sondern die glücklichere. Die Chancenauswertung hat heute nicht gut geklappt. Ansonsten kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.