15.09.2020 18:43 |

Wissenschaft vertrauen

WHO-Europa-Chef warnt vor „Corona-Müdigkeit“

Der belgische WHO-Europa-Chef Hans Kluge hat am Dienstag vor einer möglichen „Corona-Müdigkeit“ gewarnt. Es gelte besonders, jüngere Menschen im Kampf gegen die Pandemie an Bord zu holen. Der Ausbruch im Frühjahr habe sowohl Stärken als auch Schwächen von Europas Krisenmanagement offengelegt, aus denen man bereits jetzt wichtige Erkenntnisse ziehe, so Kluge.

Zugleich warnte der belgische Arzt vor einem zunehmenden Mangel an Vertrauen in die Wissenschaft. Entscheidend sei unter anderem, den Sorgen der Menschen zu begegnen und die Gesundheit gleichzeitig weit oben auf die politische Agenda zu setzen.

Verständnis für Frust von jungen Menschen
„Viele junge Leute haben das Gefühl, dass die Pandemie für sie mit einem geringen Risiko und hohen Kosten kommt.“ Für den daraus entstehenden Frust müsse Verständnis aufgebracht werden. Zugleich müsse man gemeinsam mit der jungen Generation nach Lösungen suchen, ohne Verbote auszusprechen.

Zitat Icon

Wir dürfen nicht sagen: Tut dies nicht, tut das nicht.

WHO-Regionaldirektor Hans Kluge

Infektionszahlen werden wieder steigen
Kluge rechnet damit, dass die derzeit zunehmenden Infektionszahlen in Europa in den kommenden Monaten weiter steigen werden. Dennoch blieb der Belgier optimistisch. "Heute im September ist nicht gestern im Februar. Damals hätte man die Schulen ins Visier genommen und heute nehme man das Virus ins Visier.

Unbezahlbare Lektionen der letzten Monate
Besonders eine Erkenntnis sei entscheidend, unterstrich Kluge: „Die unbezahlbare Lektion, die wir in den vergangenen neun Monaten gelernt haben, ist die grundsätzliche Bedeutung eines starken Gesundheitssystems.“ Zugleich zeigte sich Kluge hinsichtlich eines Impfstoffs optimistisch, wann genau, lasse sich jedoch nicht abschätzen. „Man kann die Entwicklung eines Impfstoffs nicht erzwingen und Sicherheit und Standards übergehen. Da gibt es keine Abkürzung.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.