Linz-Kleinmünchen

Kater Balu wurde in der Nacht der Schwanz gehäutet

Wahnsinnstat in Linz-Kleinmünchen. Die Polizei ist dort auf der Suche nach einem Tierquäler, der dem armen Balu in der Nacht zum Mittwoch den Schwanz gehäutet hat. Dem Kater musste anschließend in der Sattledter Tierklinik die Rute abgenommen werden.

„Der Balu ist seit mittlerweile vier Jahren bei uns. Er hat seine Katzenleiter am Balkon und kann da ein und ausgehen wie er will“, erklärt der fassungslose Besitzer (31). Am Mittwochmorgen kehrte Balu allerdings schwer verletzt zurück. „Ich hab’ ihm in der Früh sein Essen hingestellt, als ich aus dem Bad kam, sah ich das Blut“, so der 31-Jährige.

Schwanz amputiert
Die Polizei ist daher auf der Suche nach einem Tierquäler, der dem Kater zwischen 2 Uhr und 3.30 Uhr in der Nacht das Fell am Schwanz abgezogen habe. Die Haut samt Haaren wurde anschließend von einem Mitarbeiter der Tierrettung unweit des Tatortes gefunden. In der Zwischenzeit wurde der schwerverletzte Kater in die Tierklinik Sattledt gebracht, dort mussten ihm die Ärzte den Schwanz amputieren.

Unfall nicht ausgeschlossen
„Laut der Tierklinik kann es auch ein Unfall gewesen sein. Man kann dort nicht zu 100 Prozent garantieren, dass die Verletzung von einem Menschen zugezogen wurde“, sagt der Besitzer. Eine Tat eines Tierquälers sei allerdings durchaus nahe liegend. Linzer Vizebürgermeister Markus Hein setzt 1000 Euro Belohnung für Hinweise zur Ergreifung des Täters aus.

Von
Philipp Zimmermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)