24.08.2020 13:17 |

Verdächtige entlarvt

Mit gefälschten Lohnzetteln Sozialgeld erschlichen

Über ein Jahr lang kam sie mit ihrer Masche durch - nun wurde sie von der polizeilichen Sondereinheit „Sozialleistungsbetrug“ entlarvt: Eine Innsbruckerin (37) soll sich Mindestsicherung erschlichen haben, indem sie bei der zuständigen Stelle gefälschte Lohnzettel vorgelegt hatte.

Von Jänner 2019 bis Februar 2020 soll die 37-Jährige illegal Mindestsicherung bezogen haben. „Die Verdächtige ist geständig. Durch die Täuschung wurden ihr laufend erhöhte Leistungen in der Höhe eines vierstelligen Eurobetrages ausbezahlt“, heißt es vonseiten der Ermittler.

Weiterer Betrugsversuch
Offenbar hatte die mutmaßliche Betrügerin auch noch anderweitig versucht, an Geld zu kommen. „Der Versuch, sich mittels gefälschten Jahreslohnzetteln erhöhte Mietzinsbeihilfe-Leistungen zu erschleichen, scheiterte jedoch.“

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-0° / 1°
Schneefall
-2° / 0°
Schneefall
-6° / -1°
starker Schneefall
-2° / 1°
Schneefall
-4° / 0°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)