21.08.2020 15:20 |

Polizei und Bundesheer

Kontrolle von Reiserückkehrern am Tiroler Brenner

Auch am Tiroler Brenner werden aktuell acht Stunden täglich vorrangig österreichische Reiserückkehrer von Polizei und Bundesheer kontrolliert. Von Interesse sind dabei vor allem der vorangegangene Aufenthaltsort sowie die Körpertemperatur der Autoinsassen.

Sechs Polizisten und vier Soldaten versahen am Freitag zur Mittagszeit ihren Dienst an der Brennergrenze auf der Brennerautobahn. Immer wieder leiteten zwei Polizisten Autos zur Kontrollstelle ab, der überwiegende Teil davon hatte ein österreichisches Kennzeichen. Diese Fokussierung soll aus heutiger Sicht bis Ende August so bleiben. Vor allem heimische Rückkehrer aus den Corona-Risikogebieten will man so kontrollieren, lautet die Auskunft eines Polizisten.

Die Aufgabenverteilung von Polizei und Bundesheer ist klar definiert. Ein Polizist fragt die Lenker nach Zulassungen, Fahrzeugpapieren und den Aufenthaltsort in den vergangenen 14 Tagen. Ein Bundesheersoldat schreitet im Anschluss zur Tat und misst das Fieber der sich im Auto befindlichen Personen. Ebenso verhält es sich bei der Grenze an der Bundesstraße, an der ebenfalls kontrolliert und Fieber gemessen wird. Dort ist die Lage noch deutlich entspannter. Lediglich zwei Polizisten und zwei Soldaten sind anzutreffen.

Keine Verärgerung wegen verstärkter Kontrollen
Während an der Grenze bei der Autobahn von Zeit zu Zeit auch mehrere Fahrzeuge in einer Schlange stehen, bleibt es bei den Kontrollen an der Bundesstraße bei einzelnen Fahrzeugen. Ähnlich hingegen sind die Antworten auf die Frage nach dem Aufenthaltsort der Reisenden: „Italien“ und „Gardasee“ hört man als häufigste Auskünfte.
Verärgerung angesichts der verstärkten Kontrollen gibt es nicht. „Wir waren eigentlich nur shoppen im Brenner-Outlet“, meint eine Frau und kann sich ein Lächeln angesichts der Kontrollen nicht verkneifen.

Kontrolliert wird gegenwärtig übrigens nicht nur an den Grenzübergängen am Brenner. Auch am Reschenpass und in Sillian in Osttirol gibt es Gesundheitskontrollen. Ebenso finden an den Grenzen in der Steiermark und in Kärnten Kontrollen statt, ebenfalls unterstützt von Soldaten des Bundesheeres.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 1°
Schneefall
-2° / -0°
Schneefall
-1° / -0°
starker Schneefall
-2° / 1°
Schneefall
0° / 2°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)