18.08.2020 07:17 |

Gurk- und Metnitztal

St. Veit: Unwetter richtet 600.000 Euro Schaden an

Abermals sind in Kärnten das Gurk- und das Metnitztal von Unwettern betroffen. Insgesamt 25 Feuerwehreinsätze gab es über Nacht in Kärnten. Am meisten betroffen war der Bezirk St. Veit. Laut Hagelversicherung beläuft sich der Schaden auf 600.000 Euro. 

Zu heftigen Regenfällen kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag vor allem im Bezirk St. Veit. Die Feuerwehren mussten 25-mal ausrücken: Mehrere Keller wurden überflutet und Gemeindestraßen überschwemmt. Im Bereich Zienitzen in der Gemeinde Friesach trat der Metnitzbach über die Ufer, die Metnitztal Landesstraße L62 wurde unpassierbar. Inzwischen ist sie wieder befahrbar. 

Völlig zerstört wurde eine Teichanlage in Machuli durch übergetretene Bäche. Außerdem wurden ein Wirtschaftsgebäude und in Moschitz ein Keller überflutet. Auch die FF St. Donat hatte einiges zu tun: Pumparbeiten in Kellern, Aufräumarbeiten nach Windschäden und die Beseitigung von Hochwasser in Unterführungen. Im Görtschitztal blockierten umgestürzte Bäume die Seeberg Straße.

Im Einsatz standen: 

  • FF St. Salvator
  • FF Grades
  • Straßenmeisterei Friesach
  • FF Straßburg
  • FF St. Georgen
  • FF Hausdorf
  • FF St. Donat
  • und andere
 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.