Nach Corona-Pause

Serena Williams plant bei WTA-Turnier „Sister-Act“

Tennis
09.08.2020 15:19

Die 23-fache Grand-Slam-Turniersiegerin Serena Williams kommt ab Montag beim WTA-Turnier in Lexington in Kentucky topgesetzt aus der Corona-Pause. Bei einem Auftaktsieg gegen ihre US-Landsfrau Bernarda Pera würde es im Achtelfinale zu einem Schlager gegen ihre Schwester Venus Williams oder die Weißrussin Viktoria Asarenka kommen. Mit Sloane Stephens und Cori Gauff sind weitere US-Star mit dabei.

Serena Williams sagte am Samstag, sie habe in den vergangenen Monaten „ein wenig wie eine Einsiedlerin“ gelebt. Sie verfüge über eine „nicht optimale Lungenkapazität“, erklärte die 23-fache Grand-Slam-Siegerin und Mutter einer knapp dreijährigen Tochter, und habe sich deshalb gleich Anfang März in die „soziale Isolation“ gegeben. „Ich verfüge über etwa 50 Masken, ohne die ich nicht reise. Ich passe sehr auf, was ich tue.“ Immerhin habe sie zuhause auf ihrem eigenen Tennisplatz trainieren können.

(Bild: AP2002)

Ihr Antreten bei den US Open ab 31. August in New York hat die 38-Jährige bestätigt. „Ich kann es mir alles vorstellen, wenn es stattfindet“, sagte die 38-Jährige bei einer virtuellen Pressekonferenz auf die Frage zu den US Open und einer möglicherweise anschließenden Reise nach Europa.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele