02.08.2020 13:49 |

Banküberfall in Wien

Räuber wollten zur Kassa, allerdings gab es keine

Erfolglos ist ein bewaffneter Banküberfall am Donnerstag im Wiener Bezirk Alsergrund verlaufen. Die beiden Täter, bis dato unbekannt, trugen Schutzmasken, als sie kurz nach Mittag in das Geldinstitut kamen. Gut informiert hatte sich das Duo im Vorfeld aber offensichtlich nicht - denn die Filiale hat keine Kassa.

Gegen 12.30 Uhr hatten die beiden Täter am Donnerstag versucht, an Bares zu gelangen. Mit einer Pistole bewaffnet verlangte das Duo von einer Bankangestellten, ihnen den Weg zur Kassa zu zeigen. Das Problem: Die Filiale verfügt über keine. Ohne Beute ergriffen die beiden Unbekannten daraufhin die Flucht.

Die Angestellte blieb körperlich unverletzt, erlitt allerdings einen Schock und musste psychologisch betreut werden, hieß es. Nun sucht die Polizei per Fahndungsfotos aus der Überwachungskamera auf Anordnung der Staatsanwaltschaft nach den beiden bislang Unbekannten und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Täterbescheibung
Einer der beiden Verdächtigen wurde zwischen 20 und 25 Jahre alt beschrieben, er ist etwa 1,70 Meter groß, hat einen dunklen Teint und schwarze Haare, die an der Seite kurz geschnitten sind. Bei dem Überfall trug er eine schwarze Hose, ein schwarzes T-Shirt und eine schwarze Kappe sowie eine Umhängetasche. Er trug auch die ebenfalls schwarze Pistole und besagten Mund-Nasen-Schutz.

Der zweite Tatverdächtige soll etwa gleich alt, jedoch 1,75 Meter groß sein, Teint und Frisur waren ebenfalls gleichartig zum Erstverdächtigen. Er trug zur Tatzeit ein schwarzes T-Shirt und eine helle Hose sowie eine Kappe und ebenfalls eine Schutzmaske.

Hinweise (auch anonym) werden an das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsdienst, unter der Telefonnummer 01/31310-33222 oder 33800 erbeten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 05. August 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.