Klare Alar-Ansage

Rapid will ihn nicht, aber: „Bleibe zu 99 Prozent“

Als Rapids Ex-Sportchef Bickel im Sommer 2018 Deni Alar aus Graz zurückholte, waren viele skeptisch. Obwohl der Stürmer bei Sturm eingeschlagen hatte, Topscorer war. Aber er funktioniere nicht in Hütteldorf. Hieß es, schien auch so. Vier Tore in nur 20 Liga-Spielen, unter Trainer Kühbauer kein Leiberl mehr. Daher wurde Alar letzte Saison bei Levski Sofia geparkt, jetzt musste er retour. Vorerst.

Sportlich ist er nicht eingeplant, aber er hat einen lukrativen Vertrag bis 2022. Sportchef Barisic diplomatisch: „Wir werden versuchen, eine befriedigende Lösung zu finden.“

Seit Anfang Juli ist Alar zurück in der Heimat, er sieht seine Zukunft in Hütteldorf. „Es gibt Anfragen, aber ich gehe davon aus, dass ich zu 99 Prozent bei Rapid bleibe. Das ist mein Plan. Ich werde mein Bestes geben und bereit sein, falls ich meine Chance bekommen sollte. Im Fußball kann es oft sehr schnell gehen“, sagt der 30-Jährige, dessen Bilanz auch in seiner Bulgarien-Zeit durchwachsen ausfällt. „Es war eine interessante Erfahrung, aber mir ist klar, dass es für mich hätte besser laufen müssen. Nur drei Saisontore sind nicht mein Anspruch.“

Sportlich lief‘s in Sofia mau, auch privat war‘s hart. „Jetzt bin ich happy, wieder bei meiner Familie zu sein. Sie hat Vorrang.“ Daher kann er sich einen neuerlichen Wechsel ins Ausland nur schwer vorstellen. „Mit zwei kleinen Kindern ist das nicht so einfach ...“

Rainer Bortenschlager/Burghard Enzinger, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.