07.07.2020 06:00 |

Zahlreiche Einsätze

Everest-Legende: „Am Berg ist die Hölle los!“

Wie Dohlen ums Gipfelkreuz müssen derzeit die Piloten der Rettungshelikopter heimische Zinnen umkreisen, um Menschen aus Bergnot zu retten. Denn das schöne Wetter lockt unerfahrene Alpinisten in lichte Höhen. Eindringlich warnt die Tiroler Everest-Legende Peter Habeler daher vor den Risiken unüberlegter Touren.

„Krone“: Herr Habeler, als Bezwinger des Mount Everest kennen Sie die Bilder von Menschen, die Schlange stehen, um dann auf dem höchsten Berg der Welt zu stehen. Man hat ja fast den Eindruck, der Himalaya liegt jetzt in den Alpen?
Peter Habeler: Bisweilen ja, die Zinnen werden gestürmt. Da reden wir nicht nur vom Glockner, dem Großvenediger oder der Wildspitze, die als höchste Erhebungen Österreichs als alpine Herausforderung der Sonderklasse gelten.

Warum ist denn heuer alles so anders da oben?
Ich denke mir, dass die Menschen nach dem Corona-Lockdown ein ganz spezielles Bedürfnis nach Freiheit haben. Und das ist ja beim Ausblick von der Spitze eines Berges oder einer herrlichen Alm ein besonderes Erlebnis. Vom Mindestabstand beim Gipfelkreuz einmal abgesehen.

Für unsere Bergretter bedeutet das Schwerstarbeit und Dauereinsatz ohne Ende.
Leider ja, denn da gehen viele rauf, die sich sonst niemals solchen alpinen Gefahren aussetzen würden. Das haben wir ja am vergangenen Wochenende gesehen.

Was raten Sie Berg-hungrigen Heimaturlaubern?
Zunächst einmal sollte sich jeder die ehrliche Frage stellen, ob er oder sie nach der Corona-Pause zu Hause überhaupt genügend Kondition und Erfahrung hat.

Wenn dem nicht so ist?
Im Zweifelsfall im Tal bleiben und leichte Wanderungen machen, um Kondition zu sammeln. Die Heimat ist auch unten schön ...

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. August 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
16° / 32°
heiter
14° / 31°
heiter
15° / 29°
heiter
15° / 32°
heiter
15° / 31°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.