20.06.2020 11:57 |

Wegen Erhöhung

Rebellion in Obertauern gegen Skiticket-Preise

In Obertauern in Salzburg hat sich ein Streit um die Ticketpreise der örtlichen Bergbahnen für die kommende Skisaison entwickelt. Hoteliers versuchten bei den Seilbahnbetreibern zu intervenieren und scheiterten. Nun herrscht bei einigen Touristikern Unmut über die Erhöhung. Von einem „schlechten Zeichen an den Gast“ ist die Rede.

„Wir haben bei den Seilbahnen interveniert, aber unsere Versuche sind gescheitert“, sagt Hotelier Hans Gruber aus Obertauern über die Ticketpreise für die kommende Wintersaison. 264,5 Euro statt 254 Euro müssen Skifahrer nun in der Hauptsaison für einen Sechs-Tages-Skipass in Obertauern auf den Tisch legen. Für Sechs-Tage-Karten in der Nebensaison stieg der Preis teils um ganze fünf Prozent auf 230 Euro an.

Jetzt herrscht Unmut bei einigen Touristikern. „Ich glaube, in Zeiten von Corona sollte man Vorsicht bei den Preisen walten lassen“, meint Gruber, der im örtlichen Tourismusverband sitzt. Gängig sei eine Anpassung von bis zu zwei Prozent.

Bergbahnen-Geschäftsführer Peter Bogensperger will relativieren. „Man schaut sich immer auch an, wie sich die Preise bei anderen Lift-Zusammenschlüssen entwickeln“, rechtfertigt er sich.

Unverständnis bei Vize der Hoteliervereinigung
Beim konkurrierenden Skiverbund Amadé bezahlen Erwachsene für einen Sechs-Tages-Pass heuer zwischen 286 Euro und 266 Euro. „Wir sind billiger als andere Regionen“, erklärt Bogensperger. Doch auch Walter Veit, Vizepräsident der Österreichischen Hoteliervereinigung, kann der Angleichung der Kartenpreise in seinem Heimatort nichts abgewinnen: „Wir haben eine Inflation von 1,8 Prozent. Das ist ein schlechtes Zeichen an den Gast.“

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.