Frust-Aktion im Cup?

„Hinti“-Schubser sorgt in Deutschland für Polemik

Wie so oft, ist es Martin Hinteregger, der in Deutschland für Schlagzeilen sorgt. Diesmal beim DFB-Cup-Halbfinale Bayern - Frankfurt (2:1) mit einem Schubser gegen Bayerns Thiago, der von der „Bild“ als „fies“ bezeichnet wurde.

Es war schon die Nachspielzeit, als der Österreicher ein bisschen übereifrig war und Thiago Alcantara etwas harsch vom Ball trennte. Hinteregger beförderte Thiago mit den Armen voraus in eine Werbebande. Dafür verlangten viele die Rote Karte.

Ob es also eine Frustaktion von „Hinti“ war oder einfach zu viel Einsatz, entscheiden Sie selbst. Oben sehen Sie die umstrittene Szene. Die Folge war eine Rudelbildung und eine gelbe Karte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.