Strafe für Eberl

Gladbachs Sportchef gegen Bayern nur auf Tribüne

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl kann das deutsche Bundesliga-Topspiel seines Klubs gegen Bayern München am Samstag nur auf der Tribüne verfolgen. Nach einer Roten Karte in der Partie beim SC Freiburg (0:1) wurde der 46-Jährige am Montag vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes wegen unsportlichen Verhaltens mit einem Innenraumverbot für ein Spiel belegt.

Eberl hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. Der Sportchef des Clubs von ÖFB-Teamspieler Stefan Lainer hatte sich vergangenen Freitag lautstark über den Platzverweis für Stürmer Alassane Plea beschwert und dabei auch den Vierten Offiziellen verbal attackiert.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten