Knoten St. Pölten

35 Millionen Euro für Ausbau

Am Freitag startet der zwei Jahre andauernde Umbau des Autobahnknotens St. Pölten.

Die Auf- und Abfahrt zur S 33 wird von und nach Salzburg auf zwei Spuren ausgebaut, der Asphalt auf der Schnellstraße bis zur Abfahrt St. Pölten-Nord komplett erneuert und die Leitschiene durch eine Betonleitwand ersetzt. Weiters werden rund um die Landeshauptstadt mehrere Lärmschutzwände erhöht oder neu gebaut. 35 Millionen Euro investiert die ASFINAG.

Kritik gibt es indes an den Kosten für die Planung der Marchfeld-Schnellstraße. Obwohl noch nichts gebaut wurde, hat das Projekt laut Auskunft von Verkehrsministerin Leonore Gewessler von den Grünen bereits 12,6 Millionen Euro verschlungen.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
8° / 8°
leichter Regen
6° / 8°
Regen
9° / 11°
leichter Regen
7° / 10°
leichter Regen
6° / 8°
leichter Regen